Schon im Sommer schafft es League of Legends in die Kinos. Das geht aus einem Artikel von „eslgaming.com“ hervor. Der exakte Titel des Films ist „ALL WORK ALL PLAY: The Pursuit of eSports Glory”.

Es handelt sich dabei um eine Dokumentation, welche im Rahmen der Intel Extreme Masters, kurz IEM entstanden ist. Zuschauer bekommen dabei einen Eindruck, was alles nötig ist für die Planung und Durchführung eines solchen Events. Angereichert ist der Film aber natürlich auch mit zahlreichen Interviews von Spielern und Szenen-Kennern.
Anzeige

Premieretermin ist aller Voraussicht nach der 23. Juli 2015 in den USA. Die Organisatoren sorgen aber dafür, dass der Film an diesem Tag auch live nach Köln übertragen wird. Wer also Zeit und Lust hat, sich den Streifen reinzuziehen, kann ja einen kleinen Abstecher nach Köln machen.

Man erhofft sich durch das Engagement und die Annäherung an die Kinos natürlich auch einen Zusatznutzen für die Zukunft. Beispielsweise, dass in absehbarer Zeit auch mehr E-Sport-Veranstaltungen im Kino übertragen werden können. Dazu Ralf Reichert, der Manager der ESL: „Ich denke diese Dokumentation zeigt, wie weit wir gekommen sind. Als wir angefangen haben, träumte ich davon Stadien zu füllen, aber ich konnte mir nicht vorstellen, Kinos zu füllen. […]“

Wenn ihr immer rund um League of Legends auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt uns doch einfach auf Facebook.