Vor rund drei Wochen haben wir berichtet, dass Youporn in Erwägung zieht in der E-Sport-Branche Fuss zu fassen. Allerdings hatten wir auch den Eindruck, dass es sich dabei bloß um einen gezielten Marketing-Gag handelte.

Allem Anschein nach ist das Vorhaben dem Porno-Seiten-Giganten aber doch ernst. Per Twitter schreibt Jude von Youporn: «Erinnert ihr euch noch, als wir von einem Sponsoring bei Dota oder League of Legends gesprochen haben? Der Vertrag ist raus. Der Deal kommt bald.»



Noch ist nicht bekannt, um welches Spiel und welches Team es denn jetzt genau geht. Das ist offenbar alles noch streng geheim. Doch sobald die Verträge tatsächlich unterzeichnet sind, werden wir mehr darüber wissen.

Fluch oder Segen?

Momentan darf man davon ausgehen, dass es sich wohl eher um Dota2 handelt, weil die Idee erstmals nach dem International-Turnier in Seattle aufgekommen ist, welches über 20 Millionen Spieler verfolgt haben.

Eine grosse Mehrheit würde den Einstieg von Youporn im E-Sport auch begrüßen, was doch etwas erstaunt. Schließlich würde der Einstieg auch ein etwas schiefes Licht auf den E-Sport werfen, welcher Valve und Riot in den letzten Jahren so professionell mit aufgebaut haben.

Auf der anderen Seite geht es natürlich auch um viel Geld, dass Youporn offenbar bereit ist zu zahlen und gewisse Teams der Versuchung offenbar bereits erlegen sind. Man darf aber dennoch davon ausgehen, dass die beiden Publisher noch ein Wörtchen mitzureden haben, bevor die Verträge dann definitiv unterschrieben werden.