Das gab es in der Geschichte von League of Legends noch nie. Ein Charakter ist gestorben. Nicht etwa in der Kluft und dann wiederbelebt sondern in der Story. Miss Fortune hat ihren langjährigen Feind Gangplank zur Strecke gebracht. Und es ist ernst. Denn tatsächlich ist Gangplank momentan nicht mehr spielbar. Das alles passierte im Zug des Story-Events rund um das Bilgewasser.

Anzeige
Verständlicherweise ging es nicht lange und ein riesiger Aufschrei ging durch unzählige Foren. Viele Spieler finden das nämlich gar nicht toll. Haben doch einige von ihnen über Monate und Jahre mit Gangplank gespielt und auch Geld in Skins investiert. Man fragt sich sowieso, warum der Champion gerade jetzt sterben muss, wo Riot doch gerade erst ein Rework an ihm vorgenommen hat.

Aber ein Mitarbeiter von Riot hat die ganze Lage inzwischen schon etwas beruhigt. Er schreibt: „Wir bitten alle Gangplank-Fans ruhig zu bleiben und einige Tage abzuwarten, bis wir die Situation wieder komplett im Griff haben. Momentan planen wir keine Rückerstattungen für Skins oder sonst was, aber wir werden mit Sicherheit eine Lösung finden, die für alle Spieler akzeptabel ist.“

Das klingt doch schon sehr danach, dass der Pirat schon bald wieder zum Leben erweckt wird. Wer weiss, vielleicht wurde er ja auch nur von Tahm Kench gefressen oder ist irgendwo abgetaucht. Falls er wieder kommen sollte, wäre ein Zombie-Skin auf jeden Fall ganz passend.

Wenn ihr rund um League of Legends immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt uns doch einfach auf Facebook.