Im Jahr 2011 hat Riot das Tribunal lanciert. Damals hatte man mit diesem demokratischen System die grosse Hoffnung, toxische Spieler besser in den Griff zu bekommen. Das hat zwar teilweise funktioniert, aber nicht so wie Riot sich das vorgestellt hat, weshalb man das Tribunal anfangs 2014 wieder entfernt hat. Das ist nun schon fast ein Jahr her.

Anzeige

In einem offiziellen Post teilte der Spielehersteller damals mit, dass man an einem Upgrade für das Tribunal arbeite. Monate um Monate vergingen und nichts passierte und die meisten haben sich mittlerweile schon damit abgefunden, dass das Tribunal in League of Legends wohl ganz einfach durch diese Massnahme entfernt wurde.

Nun hat sich vor kurzem aber Jeffrey „Lyte“ Lin, Riots Social Systems Designer zu diesem Thema wieder mal geäussert. Und zwar schreibt er: „Wir müssen einfach einen besseren Job machen, alles richtig zusammen zu setzen. Das neue Tribunal soll alle Strafen und Belohnungen zusammenbringen und einfach stimmig sein.“ Das brauche halt seine Zei.

Aber was bedeutet nun „zusammenbringen“ in diesem Kontext? Ganz einfach, dass man nicht wieder am selben Punkt landet wie vor einem Jahr. Riot bemängelte am alten Tribunal nämlich vor allem, dass es nur auf Strafen basierte, zu langsam war und nur in englisch verfügbar, was es vielen Spielern schwer gemacht habe, ein gutes Urteil fällen zu können.

Genau an diesen Punkten ist Riot derzeit noch am Feinschliff. Nette Spieler sollen auch häufiger belohnt werden. In welcher Form verrät „Lyte“ zwar noch nicht, aber es ist gut denkbar, dass da auch mal ein paar Punkte, Wardskins oder sonstiges dabei ist. Ausserdem soll der Gerichtsfall schon innerhalb einer Stunde und nicht mehr innerhalb einer Woche online sein. „Das wird das Verhalten einiger Spieler nur schon deswegen verändern. Weil praktisch in Real Time über ihren Fehltritt geurteilt wird. Und schliesslich sollen auch andere Sprachen integriert werden, so wie man das vom Client her schon kennt.

Aber wann? Gerüchten zufolge soll es schon in diesem Monat so weit sein, vielleicht wird es auch Juni. Und wenn Riot nich zufrieden mit dem neuen Tribunal ist, könnte es auch noch länger dauern. Aber das hoffen wir an dieser Stelle natürlich nicht.

Wenn ihr rund um League of Legends immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt uns doch einfach auf Facebook.