Es muss schon einiges passieren, wenn Riot mitten während einer LCS-Saison plötzlich einen so grossen Umbruch plant, wie das mit Patch 4.10 der Fall sein soll. Grund dafür ist, dass man das Gefühl hat, die AD Carrys sind in ihrer Itemwahl viel zu sehr eingeschränkt und dadurch im Vergleich zu AP Champions auch im Nachteil. Durch zahlreiche Änderungen an ADC-Items wollen sie das jetzt ändern und wie es den Anschein macht, sind viele Main ADC’s mit den Neuerungen durchaus zufrieden. Obwohl sich einiges ändern wird.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Der Blutdürster

Wie schon im Vorfeld vermutet wurde, ist der generfte Blutdürster bei vielen Spielern nicht mehr die erste Wahl, beziehungsweise ignoriert man ihn gleich gänzlich. Der kleinere Life-Leech ist einfach zu schlecht. Das macht auch der Schild nicht wett.

Klinge des gestürzten Königs

Dieses Item scheint der absolute Gewinner der Neuerungen zu sein und bringt zahlreiche Champions als ADC auf den Teppich, die momentan das Nachsehen haben oder gar nicht existieren. Bei der Klinge des gestürzten Königs wird zwar ebenfalls der Live-Leech-Effekt geschwächt, aber der Schaden von Autoattacken ziemlich erhöht. Dieser Effekt ist sogar so stark, dass man auf den Live-Servern momentan zahlreiche Viktor ADC’s sieht, weil dieser davon offenbar stark profitiert. Aber dazu später noch mehr.

Klinge der Unendlichkeit

An der Klinge der Unendlichkeit gibt es zwar keine Änderungen und dennoch dürfte sie bei vielen AD Carrys wie schon in S2 und S3 wieder erste Wahl sein, da sie ganz einfach im Early Game nach wie vor extrem stark ist. Allerdings bemängeln viele Spieler, dass genau dieser Trend jetzt wieder einsetzen wird und viele Duelle zu Beginn aufgrund der 25-prozentigen Kritchance einfach zu einem Glückspiel verkommen.

Das Ende von Lucian und Twitch?

Momentan sind die Duelle auf der Botlane ja ziemlich eintönig geworden. Bei praktisch jedem LCS-Spiel stehen sich Lucian, Twitch und ab und zu Corki und vielleicht noch Caitlyn gegenüber. Es ist davon auszugehen, dass wir hier in Zukunft wieder etwas mehr Abwechslung bekommen. Auch das neue Mana-Item, von dem wir bisher noch nicht gesprochen haben, dürfte an dieser Stelle einige Champions wieder interessant machen. Dazu gehören beispielsweise Ezreal, aber auch Sivir und Corki könnten von dem neuen Gegenstand noch profitieren. Das wird sich aber noch zeigen müssen, da viele Spieler auch den mangelnden Schaden bei Autoattacken bemängeln, der durch den vermehrten Einsatz der Fähigkeiten nicht wettgemacht werden könne. Zu den grössten Verlierern nach derzeitigem Stand gehört sicherlich Varus, der zwar schon momentan nicht mehr viel gepickt wird und in Zukunft wahrscheinlich noch weniger.