Der Youtuber Taost hatte eine witzige Idee und hat für eine Szene aus einem League of Legends Spiel mal nur die Stimmen rausgefiltert. Das erinnert ab der zehnten Sekunde mit geschlossenen Augen dann fast ein wenig an einen Porno. Nur die Ansagen der Kommentatorin und Jinx‘ «Bye bye» sorgen dafür, dass man nicht auf schmutzige Gedanken kommt.

TEILEN