Erfahrung sammeln für Supports soll leichter werden

Startseite/News/Patch/Erfahrung sammeln für Supports soll leichter werden

Als Support passiert es leicht, dass man weniger Erfahrungspunkte (XP) als seine Teammates oder Gegner abkriegt, und so plötzlich mehrere Level hinterher ist. Denn der Support muss ab und zu für Roams oder Wards die Lane verlassen und verpasst dadurch wertvolle Erfahrungspunkte.

Riot arbeitet an einer Lösung an dem Problem und will sich in Patch 6.13 kräftig mit der Support-Klasse beschäftigen (wir haben derzeit Patch 6.11). Einige Optionen, die in Erwägung gezogen werden:

  • Das Klären von Wards könnte Erfahrungspunkte geben, denn das ist sowieso eine der Hauptaufgaben von Supports.
  • Außerdem soll ein getöteter Gegner auch dann XP geben, wenn man nicht direkt mit Kill oder Assist beteiligt war. Das hilft, wenn man sich als Support für den Teamfight am Anfang „opfert“.
  • Als dritte Option ist es möglich, dass Vasallen noch mehr Erfahrung für Champs mit deutlich weniger Erfahrungspunkten geben.
Eine Kombination aus diesen Lösungen würde schon einiges bringen, wir sind gespannt was in Patch 6.13 passiert.

Anzeige
Wenn ihr rund um League of Legends immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt uns doch einfach auf Facebook.
2017-05-26T16:25:02+00:00 11.06.2016|Categories: News, Patch|1 Kommentar

About the Author:

Lactoboy
Hey ich bin Daniel aka Lactoboy von LoL Champion. Ich bin hauptsächlich für die Programmierung der Seite zuständig, schreibe aber auch gerne News und diskutiere mit euch über alles was euch interessiert. Folgt mir doch auf Facebook oder Twitter.

Ein Kommentar

  1. Kami 11/06/2016 um 19:27 Uhr

    Und wenn der jungler zb lee sin es mit die wards ausnutzt.. so bekommt er nochmehr erfahrung.. nur weil wer wards platziert heist das nicht das man automatisch sup ist..? Oder?
    Das würde nur so sein das der jungler eig mehr bekommen würde als sonst oder etwa nicht? :S

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.