Vor kurzem haben wir hier schon einen Ausblick auf das neue Tribunal geworfen. Jetzt ist ein neues System auf den Servern und soll Riot erste Anhaltspunkte liefern, ob man damit auf dem richtigen Weg ist. Wie das ganze genau funktioniert und worauf ihr achten solltet, könnt ihr im offiziellen Statement von Riot unten nachlesen.

Anzeige

Wenn negatives Verhalten auftritt, wissen wir, dass, je schneller ein Spieler dazu eine Rückmeldung erhält, die Chancen umso besser stehen, dass er sich bessert. Daran anknüpfend bauen wir ein neues System mit sofortigen Rückmeldungen auf, das Rückmeldungen gibt, nach denen man konkret handeln kann, und Strafen ausspricht, wo dies am nötigsten ist. Für die Zukunft erwarten wir, dass darüber auch Belohnungen verteilt werden, konzentrieren uns aber im ersten Schritt auf reformorientierte Rückmeldungen und Strafen.

Der erste Test dieses Systems auf dem europäischen Server beginnt heute und zielt auf verbale Belästigung ab. Das System liefert Überblicke (Benachrichtigungen, die Beweise des negativen Verhaltens mit der entsprechenden Strafe verbinden), die Spielern helfen, ihr negatives Verhalten anzugehen. Eure Meldungen helfen dabei, das System mit den sofortigen Rückmeldungen zu verstehen und genau die Art verbaler Belästigung zu bestrafen, welche die Community aktiv ablehnt: Homophobie, Rassismus, Sexismus, Todesdrohungen und andere Formen krasser Beleidigung. Diese verletzende Kommunikation wird mit zweiwöchigen oder permanenten Sperrungen innerhalb fünfzehn Minuten nach Spielende bestraft. Und so funktioniert’s:

Teamkollegen oder Kontrahenten des auffällig gewordenen Spielers schicken Meldungen und das System überprüft diese, um sicherzustellen, dass sie nicht fälschlicherweise verfasst sind. Das System untersucht den Fall und legt fest, ob das Verhalten einer Zurückweisung oder einer Strafe bedarf, die auf den Verhaltensstandards beruhen, die von der Community festgelegt wurden. Das System gibt Überblicke per E-Mail raus, in denen Chatlogs des auffällig gewordenen Spielers (wir schwärzen die Namen anderer Spieler und Chatlogs) und die Strafe für das Verhalten enthalten sind.

Das für das Spielerverhalten zuständige Team wird die Augen offen halten und die ersten paar Tausend Fälle, die das System für sofortige Rückmeldungen durchsortiert, von Hand überprüfen. Verläuft der Test gut, wollen wir in Kürze die sofortigen Rückmeldungen in allen Regionen einbauen. Wie gesagt, dieser Test markiert den Beginn für sofortige Rückmeldungen. Durch Aufrüstungen wird es möglich sein, mehr Überblicke und Bestrafungen zu schultern und sogar positiv eingestellte Spieler zu belohnen. Hier ein Ausblick, wo wir damit hinwollen:

Überblicke im Client

Nachbereitende Meldungen an Spieler, die einen Spieler gemeldet haben, der bestraft wurde

Aufrüstungen für Chat- und Ranglisteneinschränkungen

Aufrüstungen, um negatives Spielerverhalten, wie etwa absichtliches Feeding, zu erkennen

Anerkennung von Ehrungen und Belohnungen für positives Verhalten und freundliche Kommunikation

Wir werden uns die Kommentare durchlesen, um Fragen zu beantworten und eure Rückmeldungen zu hören. Wir hören uns bald wieder, um euch an unserer Vision für das Spielerverhalten teilhaben zu lassen, darunter auch die Pläne für das Tribunal.
Wenn ihr rund um League of Legends immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann folgt uns doch einfach auf Facebook.