Gnar

Gnar 2015-07-12T08:26:43+00:00

Gnar

Das fehlende Bindeglied
  • GnarR
    R: GNAR!
    Kosten: Keine Kosten
    Reichweite: 590

    Mini-Gnar: Passiv: Erhöht die Abklingzeitverringerung von Bumerang-Wurf beim Fangen auf 50/55/60 % und den Lauftempo-Bonus von Aufgedreht auf 45/60/75 %.

    Mega-Gnar: Wirft nahe Gegner in der Nähe in die angegebene Richtung, verursacht 200/300/400 (+20 % zusätzlicher Angriffschaden) (+50 % Fähigkeitsstärke) normalen Schaden und verlangsamt die Gegner 1.25/1.5/1.75 Sekunden lang um 45 %. Gegner, die auf eine Mauer treffen, erleiden 150 % Schaden und werden betäubt statt verlangsamt.

  • GnarE
    E: Hops / Knirsch
    Kosten: Keine Kosten
    Reichweite: 475

    Mini-Gnar: Springt zu einem Zielort und erhält 3 Sekunden lang um 20/30/40/50/60  % erhöhtes Angriffstempo. Falls Gnar auf einer Einheit landet, stößt er sich von ihr ab. Verursacht 20/60/100/140/180 [6 % von Gnars maximalem Leben] normalen Schaden und verlangsamt kurz, falls die Zieleinheit, ein Gegner war.

    Mega-Gnar: Springt an einen Ort und verursacht bei der Landung 20/60/100/140/180 [6 % von Gnars maximalem Leben] normalen Schaden an nahen Gegnern. Gegner, auf denen Gnar direkt landet, werden kurz verlangsamt.

    Falls Knirsch zur Transformation genutzt wird, kann Gnar sich weiterhin abstoßen.

  • GnarW
    W: Aufgedreht / Prügel
    Kosten: Keine Kosten
    Reichweite: 0

    Mini-Gnar: Passiv: Jeder dritte Angriff oder jede dritte Fähigkeit auf demselben Ziel verursacht zusätzlich 10/20/30/40/50 (+100 % Fähigkeitsstärke) + 6/8/10/12/14 % des maximalen Lebens des Ziels als magischen Schaden und gewährt Gnar % Lauftempo, das im Laufe von 3 Sekunden abklingt (maximal 100/150/200/250/300 Schaden gegen Monster).

    Mega-Gnar: Betäubt Gegner im Wirkbereich 1.25 Sekunden lang und verursacht 25/45/65/85/105 (+100 % Angriffschaden) normalen Schaden.

    Gnar erhält durch Aufgedreht zusätzliches Lauftempo, wenn er von groß zu klein wechselt.

  • GnarQ
    Q: Bumerang-Wurf / Felsblock-Wurf
    Kosten: Keine Kosten
    Reichweite: 1100

    Mini-Gnar: Wirft einen Bumerang, der 5/45/85/125/165 (+115 % Angriffschaden) normalen Schaden verursacht und Gegner 2 Sekunden lang um 15/20/25/30/35  % verlangsamt. Der Bumerang kehrt zu Gnar zurück, nachdem er einen Gegner getroffen hat. Er verursacht 50  % Schaden an nachfolgenden Zielen. Jeder Gegner kann nur einmal getroffen werden. Wenn Gnar den Bumerang fängt, wird dessen Abklingzeit um  % verringert.

    Mega-Gnar: Wirft einen Felsblock, der stoppt, wenn er auf einen Gegner trifft, alle Gegner in der Nähe verlangsamt und 5/45/85/125/165 (+120 % Angriffschaden) normalen Schaden verursacht. Wenn Gnar den Felsblock aufnimmt, wird dessen Abklingzeit um 60  % verringert.

  • GnarP
    Passiv: Wutgen
    Während Gnar kämpft, generiert er Wut. Bei maximaler Wut transformiert seine nächste Fähigkeit ihn in Mega-Gnar, wodurch er überlebensfähiger wird und auf neue Fähigkeiten zugreifen kann.

Alle Infos rund um Gnar inklusive Videos und Übersicht seiner Fähigkeiten und Skins.

Auf dieser Seite findet ihr alle Infos rund um Gnar. Informiert euch ganz einfach über die Skins und Fähigkeiten von Gnar und erhaltet im Champion Spotlight einen ersten Eindruck davon, wie ihr die Fähigkeiten von Gnar am besten im Kampf einsetzt. Nebst den Basisinformationen findet ihr natürlich auch weiterführende Infos auf unserer Counterseite und unserer Guideseite, wo ihr beispielsweise erfahrt gegen wen Gnar besonders stark oder schwach ist und wie ihr Gnar am effizientesten skillt, welche Beschwörerzauber man mitnimmt und welche Items man sich kaufen sollte.

Gnar Werte

Gnar_square
Gnar
Das fehlende Bindeglied
Rüstung: 23 (+2.5 pro Stufe)
Lebensregen: 4.5 (+1.75 pro Stufe)
Manaregen: 0 (+0 pro Stufe)
Angriffsschaden: 51 (+3 pro Stufe)
Angriffstempo: 0.625 (+6% pro Stufe)
Magieresistenz: 30 (+0.5 pro Stufe)
Lauftempo: 325
Leben: 540
Mana: 100

Gnar Spotlight Video

Gnar Guide
Gnar Counter

Gnar Skins

default
Standard-Skin
Dino-Gnar
Dino-Gnar
Gentleman-Gnar
Gentleman-Gnar
Schneetag-Gnar
Schneetag-Gnar
El León Gnar
El León Gnar

Der Dschungel kennt bei Unbedachtheit keine Nachsicht. Jeder abgeknickte Ast erzählt eine Geschichte.

Ich habe jede Kreatur gejagt, die dieser Urwald zu bieten hat. Ich war mir sicher, dass mich hier keine Herausforderungen mehr erwarten würden, doch nun gibt es da etwas Neues. Jede Spur hat die Größe eines Riesenhauers; es hat Klauen wie Krummsäbel. Es kann einen Mann in zwei Hälften zerreißen. Endlich eine lohnende Beute.

Während ich meiner Beute durch den Dschungel hinterher pirsche, fällt mir nach und nach auf, welchen Schaden dieses Ding anrichtet. Ich trete in einen unförmigen Kreis gespaltener Bäume. Diese gigantischen hölzernen Wächter spendeten diesem Land über ungezählte Jahrhunderte hinweg Schatten. Ihrer Borke, die wie aus Eisen schien, konnten die schwachen Äxte all jener, die töricht genug waren, zu versuchen, sie zu fällen, nichts anhaben. Dieses Ding fegte sie hinweg, als wären sie dünne Zweige.

Wie kann eine Kreatur, die solch eine Stärke besitzt, einfach so verschwinden? Und obwohl sie diese unübersehbare Spur der Zerstörung hinterlassen hat, konnte ich nicht einen einzigen Blick auf sie erhaschen. Wie kann sie wie ein Orkan wüten und dann im Dickicht verwehen wie der Nebel am Morgen?

Mich überkommt ein Kribbeln, wenn ich mir vorstelle, wie ich dieser Kreatur endlich gegenübertrete. Sie wird eine gewaltige Trophäe abgeben.

Nachdem ich die Lichtung durchquert habe, folge ich dem Fluss, um mich neu zu orientieren. Dort erblicke ich ein kleines, oranges Fellknäuel, kauernd, wartend. Ich beobachte es heimlich aus der Entfernung. Ein winziger Fisch springt aus dem Fluss und die Kreatur setzt ihm hinterher und springt fröhlich in das vorbeirauschende Wasser. Zu meiner Freude stelle ich fest, dass es sich um einen Yordle handelt. Und einen Jäger noch dazu!

Das ist ein gutes Zeichen. Ich werde die Bestie finden. Mir entkommt nichts.

Die großen Ohren des Yordle richten sich blitzschnell auf und drehen sich in meine Richtung. Er rennt auf allen Vieren mit einem knöchernen Bumerang in der Hand, bis er plötzlich vor mir Halt macht. Er plappert.

Ich nicke dem jungen Yordle zustimmend zu und ziehe weiter. Ich durchquere das anspruchsvolle Terrain mit Leichtigkeit, während ich gleichzeitig versuche, keinen Hinweis auf meine Jagdbeute zu übersehen. Als ich gerade versuche, seine Witterung aufzunehmen, bin ich abgelenkt. Ein merkwürdiges Zwitschern lässt mich aufschrecken. Der Yordle ist mir gefolgt. Ich kann ihm nicht erlauben, meine Jagd zu stören. Ich drehe mich zu ihm um und weise in die Ferne. Er schaut mich fragend an. Ich muss nachdrücklicher werden, gutes Omen hin oder her.

Ich richte mich auf und gebe ein Brüllen von mir, der Wind peitscht durch das Fell des Yordle und die Erde unter uns erbebt. Nach einigen kurzen Augenblicken dreht er seinen Kopf und reckt mit etwas, das man für ein Lächeln halten könnte, seinen kleinen Bumerang hoch in die Luft. Ich darf mich nicht weiter aufhalten lassen. Ich schnappe ihm die Waffe aus der Hand und werfe sie zielsicher in einen Baum, wodurch sie hoch oben in den Ästen feststeckt. Er dreht sich um und versucht sie zu erhaschen, indem er wie wild geworden herumspringt.

Ich bin keine zehn Schritte weit gekommen, als ein Brüllen mir das Mark gefrieren lässt. Das ohrenbetäubende Bersten von Stein und das Krachen von Holz sind überall. Vor mir stürzt ein riesiger Baum auf den Pfad. Die knöcherne Waffe des Yordle ragt aus seinem Stamm hervor.

Ein Grollen, das nicht von dieser Welt zu stammen scheint, ertönt hinter mir.

Ich habe einen schrecklichen Fehler begangen.